Jagdrecht


- Maßnahmen zur Verhinderung der Übertragung der ASP auf Schwarzwild und Hausschweine in MV -

 

Durch Allgemeinverfügung vom 13.11.2014 wurden Anordnungen getroffen um der ASP entgegen zu treten. Dies betrifft Jägerinnen und Jäger, die ihren Wohnsitz in einem wegen der amtlichen Feststellung der ASP durch die EU gemaßregeltern Gebiet haben, also wohl hauptsächlich ausländische Jägerinnen und Jäger die bei uns zur Jagd gehen. Diese Personen dürfen bei uns nicht jagen. Ihnen ist also die Teilnahme an einer jagd verboten. Darauf hat z.B. bei einer Gesellschaftsjagd (Treib- oder Drückjagd) der Jagdleiter zu achten.

 

Weiterhin ist ausdrücklich festgelegt worden, dass das Ankirren von Schwarzwild verboten ist, sofern dies auf mehr als einer Kirrung je 75 ha Jagdfläche erfolgt. 

 

 

 

 

 

 

 
Design by beesign.com | Kreisjagdverband Güstrow e.V., Zum Seeblick 8, 18299 Hohen Sprenz